Die beste Kamera für Beginner

Muss es direkt die Profi Kamera sein, wenn Sie auch mit kleinen Modellen beginnen können? Vor allem als Hobbyfotograf oder Anfänger ist es nicht notwendig, dass Sie direkt das Beste vom Besten kaufen. Sie können sich langsam steigern und sich somit an den Bereich herantasten. Wir zeigen Ihnen, mit welcher Kamera Sie glücklich werden.

 

Eine simple Lösung: die Handy-Kamera

Heute hat es jeder: ein Smartphone. In jenes ist direkt eine Kamera integriert, weshalb Sie im Grunde schon durchstarten können. Gerade für Anfänger ist die Handy-Kamera eine gute Lösung, um erst einmal herauszufinden, ob Ihnen das Fotografieren überhaupt Spaß macht. Außerdem haben Sie Ihr Smartphone immer dabei, was den Vorteil hat, dass Sie schnell ein Foto schießen können. Überraschend ist, dass es Smartphone-Kameras heute bereits mit einigen modernen Kameras mithalten können. Selbstverständlich nicht die Profi-Modelle, doch einfache Kompaktkameras auf jeden Fall. Das Problem bei der Handy-Kamera ist, dass oftmals die vielen unterschiedlichen Einstellungen verloren gehen. Für einen Anfänger ist das aber kein Problem.

 

Der nächste Schritt

Reicht Ihnen die Handy-Kamera nicht aus oder Sie wünschen sich einen richtigen Fotoapparat, dann sollten Sie nicht direkt das teuerste Modell auf den Markt kaufen. Kompaktkameras eignen sich hervorragend für Einsteiger, denn sie bieten diverse Möglichkeiten, ohne irgendwie überladen zu wirken. Insofern erhalten Sie keine zig Einstellungsmöglichkeiten, sondern Kompaktkameras arbeiten oftmals mit Automatik-Modi. Für Sie heißt das also, dass Sie nur die Linse auf das Motiv richten müssen und schon können Sie abdrücken.

 

Die Edeldisziplin

Sobald Sie ein wenig sicherer mit der Kamera sind, können Sie sich auch für eine hochwertige Spiegelreflex- oder Systemkamera entscheiden. Ein großer Unterschied fällt Ihnen direkt beim Kauf auf, denn solche Modelle sind deutlich teurer. Sie lohnen sich also nur, wenn Sie der Fotografie ernsthaft nachgehen wollen. Als Spaßkauf für Hobbyfotografen ist das nicht zu empfehlen. Beschäftigen Sie sich aber intensiv mit dem Fotografie-Bereich, benötigen Sie auch eine Kamera, welche Ihnen zahlreiche Möglichkeiten bietet. Genau jene treffen Sie bei den Spiegelreflex- und Systemkameras an. Beim Kauf müssen Sie aber auf die vielen Feinheiten achten, damit das Modell optimal zu Ihnen passt. Darunter fallen die Bildqualität, der Sensor, die Brennweite, die Handhabung, die Akkulaufzeit oder auch die diversen Funktionen.